Sommerloch

Von , 6. Juli 2010 11:12

RISIN’ BACKFISH">RISINBACKFISH

comments Kommentare deaktiviert
Von , 29. Juni 2010 21:46

Nachdem Ko Phai als Austragungsort der dies­jäh­ri­gen WM bestä­tigt wurde, tra­fen sich die Finalisten zur Vorrunde im spe­zi­ell dafür aus­ge­rich­te­ten Holzverschlag. Dicht umringt von hohen Bambuspflanzen, sieht man die Journalisten knie­tief im lau­war­men Inselwasser auf der Stelle tre­ten.
Der Wettkampf kann beginnen!

Hochkonzentriert sit­zen die Teilnehmer auf ihren klapp­ri­gen Wettkampf-stühlen, als der Schiedsrichter her­ein­kommt und die erste Aufgabe stellt:
“Gibt es eine unlös­bare Frage?“
Den teil­neh­men­den Kontrahenten steht augen­blick­lich der Schweiss auf die Stirn geschrie­ben. Sie lau­fen nun zu gedank­li­chen Höchstleistungen auf, denn wie­der geht es um nichts weni­ger als den Weltmeistertitel.
Es ist muxmäus­chen­still, bis die Frau der Korea-Mannschaft ein­mal kurz mit dem Kopf nickt. Der Schiedsrichter macht sein Zeichen und geht zu ihr, damit sie ihm die Antwort ins Ohr flüs­tern kann.

Die Lösung besteht genau aus vier Worten. Wisst ihr, welche?

Vorspiel

comments Kommentare deaktiviert
Von , 17. Juni 2010 18:34

Da hatte ich mich kurz vor der WM noch mal mür­risch über­re­den las­sen, wie­der mal den Norden auf­zu­su­chen, um mal nach­zu­gu­cken, ob das Meer noch da ist — es ist! Also ging es mit dem treuen ollen Gaul Jumpy los, wel­cher auch für die fol­gen­den Nächte das Heim sein sollte.

ostsee02s
So phan­tas­tisch & pit­to­resk uns das Wetter auf dem Fischland begrüßte, so unan­ge­nehm kühl ver­schreckte mich dann doch die Ostsee selbst. Vorsichtig trieb ich ein Fuß nach dem ande­ren in das ark­ti­sche Becken. Es half nichts. Ich flüch­tete als­bald wie­der auf das tro­ckene Land, um mich im lau­schi­gen Dorfkino mit Piccolo bei Sex and the City 2 aufzuwärmen.

Nach ein paar Tagen wur­den die Siebenmeilenstiefel wie­der aus­ge­packt und es trieb uns wei­ter auf dem Meer in Richtung Hamburg. Dort gru­sel­ten im Dungeeon vor allem die ambi­tio­nier­ten Laiendarsteller. Alsbald war die erste Cocktailbar ent­deckt. Ab die­sem Moment war die sight­see­ing gestor­ben und ich fühlte mich wie in Malle. Alte Freunde kamen dann auch noch vor­bei und brach­ten etwas Niveau mit.

ostsee04s1

Aber irgend­wann ist auch mal die schreck­lichste Zeit vor­rü­ber und der Weg zurück wurde eupho­risch angetreten.


Nun ist WM und alles ist ver­dammt weit weg. Schön wars ja, irgendwie.

Ölpest

Von , 15. Juni 2010 19:47

Ich glaube, BP hat “die Verantwortung” nur des­halb offi­zi­ell über­nom­men, weil sie gar keine andere Möglichkeit hat­ten. Andernfalls wäre der Image-Schaden noch grö­ßer und der Konzern wäre aber trotz­dem zur Verantwortung gezo­gen worden.

In Wirklichkeit erken­nen sie das Ausmaß ihres Fehlverhaltens nicht und bedau­ern statt der Opfer oder den Umweltschaden eher sich selbst.
Das wird mei­ner Meinung nach in bestimm­ten Aussagen, die BP-Chef Hayward aus Versehen “raus­ge­rutscht” sind, mehr als deutlich.

Hier ist der ent­spre­chende Link zur Zitate-Galerie von Spiegel-Online.

& Heinrich">Mann & Heinrich

Von , 7. Juni 2010 23:19

Es gibt einen neuen Stern am Comedy-Himmel. Im Programm des Kabarettisten Tobias Mann fin­den nicht nur Themen aus Politik und Unterhaltung Verwendung, er kommt sogar mit einem Bildungsauftrag daher. Im fol­gen­den Video besticht er sein Publikum mit einem Klassiker der Literatur — in unge­wohnt neuem Gewand:

nicht lustig

comments Kommentare deaktiviert
Von , 1. Juni 2010 01:40


fruehling

Von , 20. April 2010 02:17

nun ist ja mal wie­der fru­ehling (naja, nicht wirk­lich uebe­r­all, aber da kann nie­mand was dafuer).

fuer die, die damit nicht wirk­lich etwas anfan­gen koen­nen und ihre win­ter­de­pres­sion in den naechs­ten herbst ret­ten wol­len, gibt es hier ein, wie ich finde, bemer­kens­wer­tes musiks­tu­eck eines bemer­kenst­wer­ten musi­kan­ten. damit koennte das klap­pen! viel glueck!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...37 38 39 Next

Panorama Theme by Themocracy

kostenloser Counter